Hoodia Pest.Free

Highest Grade 100 P.

ID
7011
Hoodia (100%) aus naturbelassenem Anbau im Matsikama, Südafrikanische Westküste. Luftgetrocknet und pasteurisiert.
 
Besonderes
  • Auf Hoodia spezialisierte Farm mit offizieller Genehmigung
  • völlig naturbelassener Anbau
  • in unberührter Naturlandschaft
Farm Rein auf Hoodia spezialisierte Farm
Terroir Matsikama, Südafrika
Ernte April-August, Handernte
Höhenlage 100m ü. d. M.
Verarbeitung nach der Ernte nur Sortierung, Lufttrocknung, Schneiden und "Pasteurisierung" mit heißem Wasserdampf
Zutaten Hoodia (100%)
Bio Anbau ohne chemische Pflanzenschutzmittel.
Verpackung Direkt für uns in luftdichte Aromaschutz-Beutel mit Zipper und Standboden verpackt.
Qualität 100/100 P. (Kategorie Kräuter), Highest Grade
Verwendung Zum Dekorieren oder Räuchern Hoodia zählt seit Jahrhunderten zu der Sorte altbewährter Kräutertees, die bis heute für ihre besonderen Eigenschaften hoch geschätzt werden. Gemäß der Novel-Food Verordnung dürfen solche Tees in der EU, die vor 1997 nicht in größeren Mengen im Handel waren, allerdings nicht als Lebensmittel verkauft werden.

 

19,90 €
150g

Lieferung : 1-3 Werktage

inkl. MwSt., exkl. Versandkosten

ID
7011
132,67 € / 1kg
Email erhalten, sobald online:

inkl. MwSt., exkl. Versandkosten

ID
7011
132,67 € / 1kg
Nicht lieferbar

Teefarm

Unser Hoodia Gordonii stammt aus Anzucht in Gärtnereien und naturbelassenem Anbau im Matsikama, Südafrikanische Westküste. Der Name Matsikamma stammt von einem KhoeKhoe-Wort und bedeutet "Ort, der Wasser spendet".

Hoodia

Die in den Halbwüsten des südlichen Afrika (u.a. Südafrika, Namibia) beheimatete Pflanze zählt zu den Sukkulenten und gehört der Familie der Seidenpflanzgewächse (Asclepiadoideae) an. Hoodia Gordonii zeigt sich in der Natur blattlos und dornig und wächst vornehmlich auf sandigem und auch steinigem Terrain. Alte Hoodia Pflanzen können eine Größe von bis zu 1 Meter erreichen. Zwischen August und September ist die Blütezeit der Pflanze, später im Jahr dann bildet sie Kapselfrüchte heraus, die die Samen der Pflanze enthalten und durch den Wind verbreiten werden. Die spezielle Spezies des Hoodia Gordonii steht in Südafrika unter gesetzlichem Naturschutz, Naturpflückungen sind verboten. Einheimische Völker attributieren der Hoodia Pflanze hungerstillende Eigenschaften.

Labortests

Wir selektieren weltweit die für ihr Terroir rennommiertesten Bio-Teefarmen. Mit wenigen Ausnahmen sind unsere Tees bio-zertifiziert oder stammen aus pestizidfreiem Anbau und werden immer direkt bezogen. Jeder unserer Tees wird für jede Ernte von uns im unabhängigen deutschen akkreditierten Labor auf Pestizide getestet. Alle weiteren relevanten Schadstoffgruppen werden ebenfalls gemäß unserem detaillierten HACCP-Risikoprofil systematisch geprüft.

Yoshi En

World's Finest Organic Teas

Die edelsten und bedeutsamsten Tees ausschließlich direkt bezogen von Top Single Estates in den jeweils besten Lagen und Terroirs - alles unter der Prämisse eines natürlichen, Umwelt und Mensch schonenden Anbaus. Aus diesem Grund führen wir mit wenigen Ausnahmen nur Bio-zertifizierte Tees bzw. Tees aus pestizidfreiem Anbau. Mit dieser Maxime als Leitmotiv und einem engagierten, internationalem Team von Teeexperten, verschreibt sich Yoshi En der Mission, die jahrhundertealte Kultur des Tee zu pflegen und ein qualitativ bestmögliches Abbild der Tee-Landschaft weltweit und des gehobenen Teezubehörs zu zeichnen. About Yoshi En.

Anbau & Verarbeitung

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Die Gegend Matsikamma, gelegen an der südadrikanischen Westküste, beheimatet viele seltene Pflanzen und Tiere und bietet unserem Hoodia eine natürliche Schutzgegend, in welcher er in Ruhe wachsen und gedeihen kann. Succulenten und Tiere aus diesem Teil der Welt sind sehr wertvoll, sie werden häufig illegal geerntet/gefangen und verkauft, es gibt verschiedene "Anti-smuggeling" Initiativen um diesen Handel zu verhindern. Die South African Environmental Management Gesellschaft hat die Matsikamma unter Schutz gestellt und trägt so maßgeblich zum Erhalt der sensiblen Artenvielfalt bei.
Die Hoodia-Pflanze produziert jedes Jahr im Oktober und November Samen. Das Saatgut wird
gesammelt, die Samen werden im März oder April in Gärtnereien ausgesät und sind ein Jahr später bereit für
die Umpflanzung. Sobald die Hoodia-Pflanze etabliert ist, wächst sie schnell, in drei Jahren kann die
Pflanze 250 mm hoch werden.
Das Pflanzenmaterial kann nur während der blütenfreien Zeit und der Aussaat geerntet werden, normalerweise zwischen April und August. Es dürfen höchstens zehn Stängel abgeschnitten werden. Man schneidet ausschließlich an der Südseite der Pflanzen. Die nördlichen Stängel schützen die Schnittstellen und helfen der Pflanze, nach der Ernte zu überleben. Die abgeschnittenen Teile werden nach dem Sortieren und Trocken pasteurisiert.

Originalität

Unser Hoodia stammt zu 100% von der oben genannten Farm in Matsikama, Südafrika.

Unsere Empfehlungen

Loading...
Das Bild konnte nicht geladen werden.